Design Security Forum AG

Baulicher Brandschutz für Leitungs- und Lüftungsanlagen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Lueftungmit Dipl.-Ing. Manfred Lippe

 Dresden, Stuttgart, Berlin, Düsseldorf, München

 

 

 

Termin Ort Seminarnummer Preis Infos Buchen
07.12.2017

München
Mercure Hotel Orbis München Süd

EX12-LA2017 249,00 € icon pdf us Einkaufsbutton gruen
17.05.2018 Leipzig EX05-LA2018 259,- €

Anmeldung z. Z. nur per E-Mail möglich.
Bitte dringend Datum, Titel und Ort angeben
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder Tel: 06181-906850-80

 

 

Veranstaltungszeit: 09:00 - 17:00 Uhr

Die Dauer der Veranstaltung kann in Abhängigkeit der Dauer der Diskussionen variieren.

Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Änderungen in der Referentenliste und der Vortragsreihenfolge bleiben vorbehalten.


Baulicher Brandschutz für Leitungs- und Lüftungsanlagen

Trinkwasser, Heizungs- und Abwasserleitungen, Lüftungsanlagen, Medien- und Energieversorgung, Steuerleitungen der TGA durchdringen unsere feuerwiderstandsfähigen Wände und Decken. Sie gehen horizontal durch die Brandabschnitte und vertikal durch die Geschosse. Die jeweiligen Verteilereinheiten stehen herum und sind nicht nur nützlich, sondern auch Brandlasten und potentielle Zündquellen dar. Jedes einzelne Kabel und jede einzelne Leitung ist im Hinblick auf den Brandschutz relevant. Die gesetzlichen und technischen Regelwerke sind höchst dynamisch und werden permanent den neuesten Erkenntnissen angepasst.

Wer hier vernünftig plant kann sich viel Ärger und dem Bauherren viel Geld sparen. Nachträgliche Änderungen können bestehende Brandschutzmaßnahmen unwirksam machen.

SEMINARINHALT

  • Leitungen in den Landesbauordnungen
  • Die aktuellen technischen Baubestimmungen MLAR und die neue M-LÜAR
  • Betriebsräume für elektrische Anlagen (EltBauVO)
  • Leitungen im Anwendungsbereich der Lüftungsanlagenrichtlinie
  • Schachtausführungen und Revisionsöffnungen nach MLAR und DIN 4102 Teil 11
  • Bauliche Maßnahmen zur Abtrennung der TGA in notwendigen Fluren und Treppenräumen
  • Aktuelle Rechtsfragen im Nachweisverfahren für Bauprodukte und Bauarten. Auswirkungen der EuGH Entscheidung C-100/13 für die Praxis (Neue MBO, Abschaffung der Bauregellisten, MVV-TB)
  • Formale Handhabung bei Abweichungen von Verwendbarkeitsnachweisen

HAUPTREFERENT

Dipl.-Ing. Manfred LippeSachverständiger des vorbeugenden Brandschutzes-EIPOS/IHK Dresden, Öffentl. b.v. SV des Installateur- und Heizungsbauerhandwerks und des WKSB-Isoliererhandwerks für Brandschutzdurchführungen und Schallschutz, Öffentl. b.v. SV IHK Mittlerer Niederrhein für den baulichen und anlagentechnischen Brandschutz, Mitautor der Kommentare zur MLAR und M-LüAR

WEITERE REFERENTEN

Referent aus dem Hause PRIORIT AG

Rechtsanwalt Götz Winter Rechtsanwalt bei Winter & Kollegen Maintal, Lehrbeauftragter für öfftl. & priv. Baurecht Technische Universität Kaiserslautern, Vorstand der design security forum AG, Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Bau und Immobilienrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV) e.V.